Joggen: Schädigend für die Gelenke?

 

Diese weit verbreitete Aussage ist falsch!

Sofern sie richtig laufen.

Häufiger Fehler ist, dass Läufer zu schnell anfangen. Ein moderater Einstieg ins Ausdauertraining wäre stattdessen die richtige Wahl.

Joggen selbst ist sogar gut für die Knochen und beugt bspw. Osteoporose vor. Denn werden Knochen nicht genug belastet, werden sie porös. Somit sind Reize notwendig. Ebenfalls wird durch das Laufen die Produktion von Gelenkflüssigkeit angehoben.

Aber bitte übertreiben Sie es  am Anfang nicht.

Stattdessen sollte die Parole lauten: „Piano!“

Lassen Sie Sehnen und Bändern ausreichend Zeit sich auf neue Belastungen einzugewöhnen!

Also: Auf geht’s! – Laufen!

Oder fehlt Ihnen noch die ausreichende Motivation für’s Joggen?

Dann hilft Ihnen vielleicht dieser Artikel zum Thema Spaß und Motivation am Laufen!

ft